Freitag, 6. Februar 2015

Hacienda - Skip and his Elephant [Ministry Of Sound]

Elektropop ist kein Schimpfwort. Soviel steht fest. Hacienda, vor vier Jahren noch eher im NuJazz/BrokenHouse/Freestyle-Umfeld unterwegs, kommen im Mai mit einem neuen Album an den Start und überzeugen den Rezensenten schon mit dem zweiten Tune "H.A.C.I.E.N.D.A." vollends von den Qualitäten des neuen Longplayers. Selten wurden Sprachcomputer, Female Voices und Elektrobreakbeats so charmant vereint wie in diesem Tune, der innerhalb von 30 Sekunden ein derart fettes Lächeln auf Gesichter zu zaubern mag, die kurz vorher noch in tiefer Traurigkeit geschwelgt haben. Auch der Folgetrack "Like You", dem mit Caitlin Devlin of ELK/Elektrochemie LK-fame ihre Stimme verleiht, knüpft an die positive Stimmung an, wendet sich musikalisch jedoch so weit in Richtung 80'ies-Pop [remember Kim Wilde oder Kim Appleby???], das dieser Song - bewusst nicht: Track, da dieser Begriff ja doch immer noch den zwingenden Funktionalitätskontext der Unvollständigkeit im Rahmen eines DJ Sets impliziert, während "Like You" als Song/Lied durchaus Radioqualität besitzt und auch eigenständig ohne genannten Rahmen Magie zu entfalten vermag - schon beim ersten Hören vertraut wirkt wie ein alter Freund. Im gleichen Kontext geht es weiter, 64 Minuten Spass und gute Laune ohne Ende. Unmöglich, dieses Album nicht zu mögen... .  

Gastreview für M-Conspiracy , veröffentlicht am 27.04.2005

Keine Kommentare:

Kommentar posten