Freitag, 19. Mai 2017

Depth Charge - Lust 1 / Lust 2 [DC Recordings]

The Return of the Mad Funk. Depth Charge, seines Zeichens bekannt für die humorvolle Verwurstung aller erdenklichen Musikstile auf der Basis gebrochener Beats, greift wie gewohnt tief in seine Samplekiste. Geschwindigkeitsmässig eher in den Bereichen Uptempo-Hip / TripHop angesiedelt, finden sich hier dennoch unzweideutige BigBeat-Merkmale, wie z.B. fett knarzende Basslines, um den Tracks den nötigen Drive zu verleihen. Spätestestens nach den erstesn 30 Sekunden eines jeden Stückes beginnt man unweigerlich, mit dem Kopf zu nicken / herumzuhüpfen, wird jedoch oftmals völlig unerwartet von kurzen Sprachsamples abgelenkt, nach denen der Beat  mit ungebrochener Heftigkeit wieder einsetzt. In den ruhigeren Passagen erinnert das Ganze zuweilen auch an HipHop-lastige Dub-Experimente, behält aber immer den gewissen Charmebei, den auch die meisten Nightmares On Wax-Produktionen vorzuweisen haben.

Gastreview für Groove , veröffentlicht in Ausgabe 60 - Okt. / Nov. 1999

Keine Kommentare:

Kommentar posten