Mittwoch, 4. Dezember 2019

Bastard Runners 666 [White]

Bastardpop und Bootlegging ist nachwievor ein grosses Thema in den Plattenläden, Fachzeitschriften und mittlerweile auch Mainstream-Medien der Republik, doch kaum einer der Berichterstatter kennt sich wirklich mit dem Thema aus,  jede noch so schlechte Veröffentlichung wird als legendär gehandelt. Mit der 5-Track-Compilation "Bastard Runners 666" - die im Übrigen die Nachfolgescheibe zu "Bastard Pop 1" darstellt - kommt nun wieder richtig gutes Material auf den Markt. Namedropping der fusionierten Tracks und Artists: Madonna mit "Music" und "Deeper", The Cure's "Lullaby", Tweet "Oops, oh my", "My Sharona" und andere. Ganz dick...


5/6 Points

Gastreview für Raveline, Ausgabe 10/2002

Keine Kommentare:

Kommentar posten