Dienstag, 25. Februar 2014

Peder Mannerfelt - Lines Describing Circles [Digitalis Recordings 066 Promo]

Elektronisch zerrender Experimentalblues, der jedes Stimmeinsatzes und jedes organischen Instruments in Gänze entbehrt, sich statt dessen aus dem Klangrepertoire hochdigitaler Clicks'n'Cuts bedient und aus diesem einen 24th Century-Soundtrack für den hochgradig verseuchten Staub postnuklear zerfallender Strassenzüge erschafft. Musik für eine Endzeit in der statt Tumbleweed rostende Stahlwolle über rotten Asphalt getrieben wird, Mutanten die zerborstenen Auffangtanks des Fukushima Kraftwerksblocks als Schwimmbad nutzen und die letzten noch aktiven Alarmsirenen und Lautsprecheransagen der Welt sporadisch die gespenstische Stille der ansonsten lautlosen Nacht sinnfrei durchbrechen. Beklemmender Stoff, schwer empfohlen für alle Fans von Pan Sonic, Muslimgauze, Goem oder Labels wie Raster-Noton und dem in 2007 verstummten Imprint Audio.NL.
10 /10 Points

Keine Kommentare:

Kommentar posten