Dienstag, 31. Dezember 2013

Sav / Little By Little / Enzo Siffredi [Minimal Kids 001]

Mit einer knallgelben Triple-Split-12“ startet das inselbritische Label Minimal Kids mit seiner allerersten Veröffentlichung ins neue Jahr und liefert dabei exakt seinem Namen entsprechend ab. Sav's „Drop“ sorgt mit hölzern klackernden Elementen, schubiger Bassline und einem leicht albernen Vocalsample für gute Stimmung auf der geneigten Tanzfläche und erinnert die älteren Clubgänger unter uns mit seinen im Hintergrund gehaltenen Synthaufbauten an die minimalistische, aber nicht zwingend popscheue Schule der Jahrtausendwende, ohne dadurch an Qualität einzubüssen. Little By Little wählen mit „The Beat“ eine treibendere TechHouse-Variante und überzeugen mit einer auf den Punkt gebrachten, repetitiven Hookline, die eher rhythmische, denn melodiöse Charakterzüge an den Tag legt. Das Finale bestreitet der Italiener Enzo Siffredi mit einem skelettiert stampfenden Housetune namens „Les Petits Poissons“, der mit allem Nachdruck den Einsatz zur Peaktime einfordert und dank seiner ungewöhnlich scheinenden Chorsamples auch jenseits eben jener fehl am Platz scheint. Solider Start und gute
7 / 10 Points

Keine Kommentare:

Kommentar posten